Stadtwappen
Das Stadtwappen der Stadt Straelen

1064 überträgt der Kölner Erzbischof Anno II. die Rechte an Straelen an die Benediktinerabtei Siegburg. Irmgardis von Siegburg war die Lehnsherrin.

Da der Klerus (Kirche) keine Blutgerichtsbarkeit vollziehen durfte war die Abtei gezwungen, einen Vogt einzusetzen. Dies waren die Grafen von Geldern.

Die „Ritter von Straelen“ führten 1236 den Strahl im Siegel, wovon Straelen sein Wappen erhalten haben dürfte. Das Synonym für Pfeil heißt im mittelhochdeutschen „Strahl“.

Der Name „Strala“ ist in der Urkunde des Kölner Erzbischofs Anna II zu finden. Er geht zurück auf das alte Schöffensiegel von Straelen (1422) und findet sich sowohl in den späteren Gerichtssiegeln, als auch im Stadtsiegel wieder.

1342 wird Straelen in einer Rechnung erstmals „Stadt“ genannt. Die Stadtrechte wurden 1428 verliehen.

Die Stadtfarben sind schwarz – weiß – grün.

Kontakt 
Keine Abteilungen gefunden.