„Wir haben verstanden“,

 dass in der heutigen Zeit schnelles und stabiles Internet eine große Rolle spielt.

 

„Wir haben verstanden“ – unter diesem Slogan haben sich die Stadt Straelen und die Deutsche Glasfaser an einen Tisch gesetzt und über den Breitbandausbau der Straelener Innenstadt gesprochen.

Nachdem in diesem Jahr die Außengebiete (680 Adressen) durch ein Förderprogramm vom Bund, Land und Kommune mit Glasfaser ausgestattet werden, sowie das Gewerbegebiet in Herongen, hat nun der erste Teil des Innenbezirkes (1.948 Häuser) und die Ortschaft „In de Siep (53 Häuser) die einmalige Chance auf schnelles und zuverlässiges Internet.

Durch die enorme Entwicklung der Technik und der damit verbundenen Anbindung an das Internet wird immer deutlicher wie wichtig eine sehr gute Internetverbindung ist.

Emails, Homebanking, Videos und Fotos die in der Cloud gespeichert sind, Streaming Dienste sind nur ein Bruchteil der Dinge, deren Qualität durch eine stabile Webverbindung gewährleistet ist.

Durch die Corona-Pandemie ist nochmal besonders deutlich geworden, dass eine vernünftige Netzanbindung für die Zukunft unvermeidbar ist. Homeoffice und Homeschooling sind zwei Aspekte die gerade in den letzten Monaten einen sehr hohen Stellenwert eingenommen haben und werden auch in Zukunft ein wichtiger Baustein der digitalen Kommunikation ausmachen. Gerade Videokonferenzen / Telefonie leiden enorm wenn die Webanbindung nicht ausreichend ist.

Je mehr dieser Faktoren genutzt werden umso mehr kann eine dauerhaft zuverlässig und schnelle Internetverbindung nicht mehr gewährleistet werden.

Zurzeit bestehen die Datenleitungen größenteils aus Kupferkabel, je mehr Leistung am Anfang der Leitung benötigt wird, desto weniger Leistung kommt bei den weiteren Anschlüssen an. Die Deutsche Glasfaser hat sich diesem Problem angenommen und kann aufgrund der Tatsache, dass jeder Anschluss seine eigene Glasfaserleitung erhält, eine stabile Internetverbindung garantieren, das bedeutet, die gebuchte Internetleistung ist auch jederzeit im vollen Umfang nutzbar.

Abbildung Unterschied zwischen Kupferkabel und Glasfaserleitung

Im Jahre 2016 / 2017 wurde im Nahbereich der Stadt Straelen eine Nachfragebündelung für den Glasfaserausbau durchgeführt. Der Ausbau konnte jedoch damals wegen der fehlenden Erreichung der Quote nicht umgesetzt werden.

Positive Nachfragebündelungen wurden zeitgleich in den Ortschaften Broekhuysen, Herongen und Auwelt-Holt erzielt. Diese Bereiche sind bereits mit Glasfaser ausgebaut worden und profitieren somit schon von der zukünftigen Internettechnik.

Damit das Projekt Breitbandausbau umgesetzt werden kann und somit die Chance auf eine zukunftsorientierte Internetanbindung und Nutzung ermöglicht wird ist bei der Nachfragebündelung (04.10.2020 bis 29.11.2020) eine Quote von mindestens 40% nötig.

Weitere Informationen zum geplanten Breitbandausbau durch die Deutsche Glasfaser sowie Verträge, Kostenübersicht usw. können auf der folgende Seite entnommen werden.

Zudem gibt der Verfügbarkeitscheck auf der Internetseite der Deutschen Glasfaser schnelle Auskunft ob eine Adresse mit Glasfaseranschluss bereits ausgebaut ist oder geplant ist.


Kontakt / Links
Keine Mitarbeiter gefunden.