Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Herbstblumenmarkt und Handmade am 02. und 03. Oktober

Die beliebten Veranstaltungen Herbstblumenmarkt und Handmade, die auch als Hobby-Künstler-Ausstellung bezeichnet wird, finden wieder am 02. und 03. Oktober unter dem Schutzschirm der Corona-Schutzverordnung in Straelen statt.

Leuchtende Herbsttöne in Form von Blumen oder Mode gibt es beim Herbstblumenmarkt am Samstag, 02. Oktober, auf dem Straelener Marktplatz zu sehen und zu kaufen. Von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr wird alles gezeigt, durch das der Herbst schöner, bunter und stimmungsvoller wird.

Natürlich dürfen Kürbisse in vielen Farben und Formen im Angebot nicht fehlen. Sie findet der Besucher in der Mitte des Marktes, auf einem großen Traktoranhänger. Kränze mit vielen verschiedenen Beeren und Blüten ergänzen das floristische Angebot. Schnittblumen und bepflanzte Schalen gibt es bei den Gärtnern zu kaufen. Aber auch Schals und Mützen, Taschen, Kissen, Tischdecken, Lederaccessoires und Schmuck werden angeboten. 

Die niederländische Floristenmeisterin Lily Belen ist wieder dabei. Sie zaubert traumhafte Kreationen, die im Stundentakt an das Publikum verlost werden. Das Straelener Blumenmädchen Lisa Stienen wird ihr als „Fortuna“ assistieren und die Gewinner verkünden.  Außerdem verteilt sie in den Straßen Rosen an die Gäste. 

Selbstverständlich unterliegt der Herbstzauber den Vorschriften der Corona-Schutzverordnung. Die „AHA-Regeln“ müssen eingehalten werden

Am Samstag, 02. Oktober, und Sonntag, 03. Oktober, jeweils in der Zeit von 11.00 Uhr  bis 18.00 Uhr, öffnet sich die Nebeneingangstüre an der Volksbank an der Niers auf der Kuhstraße wieder für Besucherinnen und Besucher für die Handmade-Ausstellung.  „Meine Frauen haben schon alle angerufen und gefragt, ob es in diesem Jahr denn endlich wieder eine Ausstellung geben wird. Sie können es gar nicht erwarten, ihre selbst hergestellten Kreationen dem Publikum präsentieren zu können“, berichtet Marion Dercks als Organisatorin der Handmade-Ausstellung in der Volksbank an der Niers. Gezeigt werden im großen Saal Holzarbeiten aus der Schreinerei der JVA Geldern, Schmuck, Betonarbeiten, Selbstgenähtes, Gefilztes, Kronen aus Dosen, Patchworkarbeiten, Keramik, Kunstgegenstände aus Glas, Floristik sowie Glückwunschkarten und Geschenkverpackungen. Natürlich wird Hanni Maass mit ihrem Spinnrad wieder mit von der Partie sein.  Auf der umlaufenden Galerie in der ersten Etage stellen Hobbymaler ihre Bilder in Aquarell oder Acryl aus.

Es gilt die 3G-Regel. Nur Geimpfte, Genesene oder Getestete, in Verbindung mit dem Personalausweis, dürfen hinein und es wird am Eingang kontrolliert. In den Räumlichkeiten der Volksbank an der Niers muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. An den Eingangsstellen stehen Spender mit Desinfektionsmittel zur Verfügung.