Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Beirat der Straelener Wirtschaftsförderung besucht die Landgard-Zentrale in Straelen-Herongen

Der neu gegründete Beirat der Straelener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (WFG) besuchte jetzt im Rahmen seiner ersten Sitzung die Landgard-Firmenzentrale in Straelen-Herongen. Eine wichtige Funktion des Beirates ist es, sich über die allgemeine Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Straelen zu informieren und hier auch den Austausch mit den ortsansässigen Unternehmen zu pflegen.

„Landgard ist einer der größten Arbeitgeber im Kreis Kleve und mit einem Umsatz von mehr als zwei Milliarden Euro wirtschaftlich ein wichtiger Teil der Region Niederrhein“, erläuterten die beiden Landgard-Vorstände Dirk Bader und Carsten Bönig anlässlich eines Besuches des Beirates der Straelener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH in der Firmenzentrale in Straelen-Herongen. Zu Beginn konnten die beiden Vorstandsmitglieder zudem mit weiteren beeindruckenden Zahlen überzeugen. Über 3.000 Mitarbeiter arbeiten deutschlandweit für das Unternehmen, rund 3.000 Erzeugerbetriebe produzieren für die Genossenschaft. Ein Großteil wird von der Firmenzentrale in Straelen-Herongen direkt an der Autobahn 40 koordiniert. 

Für die Beiratsmitglieder stand ein Besuch im Versteigerungssaal ebenso auf dem Programm wie ein Rundgang durch den Cash & Carry Markt. Der Cash & Carry Markt Herongen wurde durch Landgard zu einem Zukunftsmarkt entwickelt. Dazu wurden verschiedene Maßnahmen umgesetzt, um den Sichtkauf von Blumen und Pflanzen moderner, kundenorientierter und fortschrittlicher zu präsentieren. In einer Gesprächsrunde schilderten die Landgard–Vorstände den Beiratsmitgliedern die Entwicklung der Genossenschaft seit 2014 und stellten das Landgard-Geschäftsmodell der modernen, nachhaltigen Vermarktung vor. Auch die Arbeitskräftesituation und der Ausbildungsmarkt wurden erörtert. Landgard ist auch ein großer Ausbildungsbetrieb. In diesem Jahr starteten 34 junge Menschen in die Ausbildung bei Landgard. Bei der Ausbildungsveranstaltung „KarriereKick“ in Straelen am 05. März 2022 wird Landgard wieder dabei sein und unterstützt auch hier als Sponsor. Die Verbundenheit zur Region zeigt sich auch in einer Vielzahl von Einzelprojekten. „Unsere Landgard-Stiftung ist mit Themen wie dem Schulgarten-Projekt oder dem Lehrgang Betriebswirt im Produktionsgartenbau aktiv. Mit unserer Initiative „1000 gute Gründe“ versuchen wir, gerade junge Menschen für unsere Produkte zu gewinnen“, so Landgard–Vorstand Dirk Bader. „Bei weiteren gemeinsamen Aktionen unterstützen wir die Stadt Straelen gerne.“ Stellvertretend wurden hier die Initiativen rund um das Straelener Blumenmädchen genannt. 

Der Beirat der Straelener Wirtschaftsförderungsgesellschaft setzt sich zusammen aus Vertretern der im Rat der Stadt Straelen vertretenden Fraktionen, sowie je einem Vertreter der Sparkasse Rhein-Maas und der Volksbank an der Niers, die neben der Stadt Straelen Gesellschafter der Straelener WFG sind. Zudem gehören Bürgermeister Bernd Kuse als Geschäftsführer, Uwe Bons als Prokurist und Monika Lemmen als Vorsitzende des zuständigen Fachausschusses für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kultur im Rat der Stadt Straelen dem Beirat an.