Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Endspurt für die Glasfaser Nachfragebündelung im Straelener Nahbereich

Noch bis zum 29. November 2020 führt die Deutsche Glasfaser die Nachfragebündelung für den Glasfaserausbau in den Gebieten „Straelen Nahbereich“ und „In de Siep“ durch. Bis zu diesem Zeitpunkt haben Privathaushalte und Gewerbetreibende in den Gebieten „Straelen Nahbereich“ und „In de Siep“ noch die Gelegenheit, einen Vorvertrag bei der Deutschen Glasfaser abzuschließen. Ein Ausbau des neuen Glasfasernetzes kann aus wirtschaftlicher Sicht nur erfolgen, wenn 40 Prozent der betroffenen Haushalte und Betriebe sich anschließen.

Für den Wirtschaftsförderer Uwe Bons und den Straelener Breitbandkoordinator Thorsten Olbricht ist die Glasfaseranbindung ein wichtiger Aspekt der Attraktivität für Stadt Straelen als Wohn- und Wirtschaftsstandort: „Unser Ziel ist es, Straelen mit einer modernen und zukunftsfähigen Glasfasertechnologie auszustatten.“

Derzeit ist die Entwicklung der Vertragszahlen positiv. Aktuell hat das Gebiet „In de Siep“ bereits die 40 Prozent Quote erreicht. Allerdings muss auch der Straelener Nahbereich mit seinen ca. 2.500 Haushalten diese Marke erfüllen, damit insgesamt beide Bereiche ausgebaut werden können. Hier liegt der Wert zurzeit bei 25 Prozent. 

Auch Straelens neuer Bürgermeister Bernd Kuse betont die Bedeutung der Glasfaseranbindung: „Nach den umliegenden Ortsteilen sollte nun der Nahbereich die Chance auf den Anschluss an die digitale Zukunft nutzen. Nur wenn sich mindestens 40 Prozent der Haushalte im Nahbereich für Glasfaser entscheiden, wird die Deutsche Glasfaser in Phase 2 eine privatwirtschaftliche Nachfragebündelung auch im Straelener Zentrum mit der Innenstadt durchführen. Die aktuelle Angebotsphase wirkt sich daher unmittelbar auch auf die Zukunft der Breitbandversorgung in der gesamten Innenstadt aus.“

Der von der Deutschen Glasfaser angebotene Glasfaserhausanschluss ermöglicht es, die gestiegene Nachfrage der einzelnen Haushalte an einer hochwertigen Breitbandinfrastruktur zu erfüllen. 

Die Stadt Straelen hat es sich in diesem Bereich als vorrangiges Ziel gesetzt, für eine optimale Versorgung der Bevölkerung zu sorgen. Der Glasfaserhausanschluss bietet beste Möglichkeiten, um auf schnelles Internet zugreifen und die steigenden Anforderungen in den Bereichen Homeoffice, Online-Handel, HD-TV Streaming sowie Telefonie oder die Sicherung der eigenen Daten über Cloud-Anwendungen erfüllen zu können.

Unter Einhaltung aller erforderlichen Hygienemaßnahmen, bietet die Deutsche Glasfaser weiterhin ein umfangreiches Beratungsangebot an. Im Servicepunkt Rewe Gellen am Ostwall 24 können sich Interessenten freitags von 14 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr informieren. 

Die Straelener Firma Heußen Daten Technik GmbH, Markt 25, hilft als zertifizierter Vertriebspartner der Deutschen Glasfaser auch bei Fragen rund um die Verkabelung weiter. Auch die Firma Datenbunker Frank Eyckelpasch, Hornweg 28 berät kompetent und umfassend. Außerdem informiert eine Online Beratung unter den Telefonnummern 02861 - 8133 421 oder 0176 - 43572 988.

Als zentraler Ansprechpartner steht seitens der Stadt Straelen der Breitbandkoordinator Thorsten Olbricht unter der Nummer 02834 - 702 429 oder per Mail thorsten_olbricht@straelen.de zur Verfügung. 

Weiterführende Projektinformationen sind unter www.deutsche-glasfaser.de/straelen/ oder hier zu finden.