Straelens Bürgermeister geht im April in Elternzeit | Straelen - Alles im grünen Bereich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Straelens Bürgermeister geht im April in Elternzeit

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für Straelens Bürgermeister Bernd Kuse ein wichtiges Thema. Schon vor der Kommunalwahl hatte er angekündigt, als Bürgermeister für ein modernes Gesellschaftsbild stehen zu wollen und selbst Vorbild zu sein. Dieses Vorhaben setzt der Verwaltungschef jetzt konkret um und geht ab der kommenden Woche bis Ende April in Elternzeit. Ein zweiter Monat folgt im September.
Bernd Kuse ist Ende Oktober, nahezu zeitgleich mit seinem Amtsantritt, Vater eines Sohnes geworden. So blieb wenig Zeit für die neue Rolle als junger Vater. „Wie bereits vor der Wahl angekündigt, möchte ich mir jetzt diese kleine Auszeit für meine Familie nehmen und intensiv für meinen Sohn da sein. Meine Vertretung übernehmen in dieser Zeit der 1. stellvertretende Bürgermeister Michael Traurig, die 2. Stellvertreterin Monika Lemmen sowie mein allgemeiner Vertreter im Amt, Harald Purath. Ich habe keinen Zweifel daran, dass sie mich bestens vertreten werden. Ich danke ihnen, den Fachbereichsleitern und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung für ihre Unterstützung.“