Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stadt Straelen organisiert Mitfahrzentrale für Straelener Seniorinnen und Senioren zum Impfzentrum des Kreises Kleve in Kalkar

Für die Stadt Straelen ruft das Team des Jugendzentrums kurzfristig eine Mitfahrzentrale ins Leben, über die Straelener Seniorinnen und Senioren ab 80 Jahren im Bedarfsfall eine Fahrgelegenheit zum Impfzentrum Kalkar vermittelt wird. 

Die Vermittlung soll dann stattfinden, wenn ein Fahrdienst nicht mit dem eigenem PKW oder einer Mitfahrmöglichkeit über Verwandte, Nachbarn und Freunde organisiert werden kann. Alle Bürgerinnen und Bürger über 80 Jahre erhalten in Kürze vom Gesundheitsministerium und vom Kreis Kleve Informationen zur Vereinbarung eines Impftermins per Post zugeschickt. 

Sobald dann ein Impftermin vereinbart ist und die zu impfende Person keine Beförderungsmöglichkeit zum Impfzentrum hat, können Bürgerinnen und Bürger die Mitfahrzentrale der Stadt Straelen kontaktieren. 

Die Stadt sucht noch freiwillige Helferinnen und Helfer, die sich ehrenamtlich engagieren möchten und mit ihrem PKW Fahrten zum Impfzentrum in Kalkar übernehmen wollen. Ab sofort ist es möglich, sich als freiwilliger Helfer in der Mitfahrzentrale der Stadt Straelen registrieren zu lassen. Für Hin- und Rückweg, inklusive des Aufenthalts im Impfzentrum, müssen rund drei Stunden einkalkuliert werden. Hilfreich für die Planung wäre es, wenn die Helfer konkrete Zeiträume, in denen sie zur Verfügung stehen könnten, im ersten Gespräch oder per Mail mitteilen. 

Erreichbar sind die Organisatoren der Mitfahrzentrale telefonisch von montags bis freitags in der Zeit von 13 bis 19 Uhr unter der Rufnummer 02834-702190 oder per E-Mail unter mitfahrzentrale@straelen.de. 

Bürgerinnen und Bürger über 80 Jahre, die das Angebot annehmen möchten, können sich sobald sie einen Impftermin vorliegen haben, ebenfalls unter diesen Kontaktdaten mit der Mitfahrzentrale in Verbindung setzen.