Inhalt

01.02.2020: Klavierkonzert mit Laetitia und Philip Hahn

Programm

Bach Partita 1 BWV 825 (Philip)
Beethoven Sonate Nr. 5 op.10 Nr. 2 (Philip)
Chopin Scherzo op. 20 Nr. 1 (Philip)

- Pause -

Brahms Sonate Nr. 3 op. 5 (Laetitia)

Laetitia Hahn wurde 2003 in Düsseldorf geboren. Mit zwei Jahren begann sie Klavier zu spielen, wurde mit vier Jahren eingeschult und übersprang vier Schulklassen. 2011 gab sie ihr erstes 60-minütiges Solokonzert und bestand 2012 die Aufnahmeprüfung als Jungstudentin an der Musikhochschule Düsseldorf. Seit dem Sommersemester 2016 ist sie mit zwölf Jahren ordentlich immatrikulierte Studentin im Studiengang „Bachelor of Arts in Music" in der Klasse von Prof. Grigori Gruzman an der Kalaidos University of Applied Sciences in Zürich / Schweiz. Sie nimmt außerdem regelmäßig Stunden bei Vovka Ashkenazy und Oliver Schnyder. Die junge Erfolgspianistin, die seit dem Sommer 2016 KAWAI-Artist ist, gab bereits mit zehn Jahren ihr Klaviersolo-Debüt mit einem 90-minütigen Programm und im selben Jahr ihr Orchesterdebüt mit Beethovens Konzert Nr. 2. Laetitia wurde bereits mit einer Vielzahl nationaler und internationaler Musikpreise ausgezeichnet und im Alter von 11 Jahren von Lang Lang zum „Music Embassador" ernannt. Seither konzertiert sie regelmäßig europaweit in vielen bedeutenden Konzertsälen und Philharmonien als Solistin oder mit Orchestern. So spielte sie im Alter von neun Jahren im Leipziger Gewandhaus anlässlich der Verleihung des Internationalen Mendelssohn-Preises unter anderem an Herrn Dr. Richard von Weizsäcker, gewann zwei Meisterkurse beim Starpianisten Lang Lang, und trat auch gemeinsam mit ihm in Nanjing / China auf. Darüber hinaus engagiert sie sich bei Friedens- und Wohltätigkeitsveranstaltungen. An Silvester 2017 führte sie mit den Hamburger Sinfonikern in der Laeiszhalle in einer von der Fachwelt hoch geschätzten Interpretation die Chopin Polonaise Brilliante op.22 auf. Im Juli 2018 präsentierte Laetitia dann in einer weltweiten Uraufführung den ersten Konzertsatz ihres ersten eigenen Klavierkonzertes „weapons of light" im Marblepalace in St. Petersburg mit dem St. Petersburger Kammerorchester. Unter dem Dirigat von Thomas Schlerka führte sie das Grieg Konzert in der Tonhalle Düsseldorf auf.

Philip Hahn wurde 2010 in Düsseldorf geboren, begann mit eineinhalb Jahren Klavier zu spielen, wurde mit vier Jahren als Jungstudent angenommen und mit fünf Jahren eingeschult. Er übersprang zwei Schulklassen. Seit 2016 studiert er bei Prof. Grigory Gruzman an der Kalaidos University of Applied Sciences. Er nimmt außerdem regelmäßig Stunden bei Vovka Ashkenazy und Oliver Schnyder. Mit sechs Jahren gab er sein Orchesterdebüt in der Philharmonie in Essen mit dem Klavierkonzert von Joseph Haydn Hob. XVIII:11, das er später noch einmal mit dem Mihail Jora Philharmonie Orchester in Bacau aufführte. Sein Solodebüt hatte er in den Niederlanden und Deutschland mit acht Jahren während des Heinrich Neuhaus Kawai Meisterkurses / Campus Kleve. Er konzertierte in unterschiedlichen europäischen Ländern wie Spanien, den Niederlanden, Polen, Italien, Rumänien, Belgien, Österreich, Schweiz, Deutschland wie auch in Japan in vielen bedeutenden Konzertsälen und Philharmonien. 1. Preise gewann er bei „Jugend musiziert" solo und im Duo, beim Büdinger-, Schlüter-, Mendelssohn-Wettbewerb, bei Stage4kids, beim Internationalen Concorso MusicalMuseo / Sizilien und bei Grand Piano in Palace in St. Petersburg für seine Interpretation des zweiten Beethovenkonzerts. Er besuchte Meisterkurse unter anderem bei Dr. Krystian Tkaczewski, Prof. Wolfgang Manz, Antonio Pompa-Baldi, Dmitri Bashkirov, Prof. Barbara Szczepanska, Hironao Suzuki, Vincenzo Balzani, Yuri Bogdanov. Philip lernt auch komponieren und dirigieren und liebt neben der Musik Paläontologie, Astronomie und das Lesen.

Diese Veranstaltung wird freundliche unterstützt durch die Volksbank an der Niers und das Hotel Straelener Hof.

Datum01.02.2020
Uhrzeit17.00 Uhr
OrtForum Gymnasium
Fontanestraße
47638 Straelen
KategorieMusik & Konzert
ZielgruppeFür alle Altersgruppen
Veranstalter"Kulturring Straelen e.V."
Tel.:02834/702-310 und 311
Rathausstr. 1
47638 Straelen
PreisangabenVorverkauf: 15,00 Euro
Vorverkauf KS-Mitglied: 12,00 Euro
Abendkasse: 17,00 Euro
Abendkasse KS-Mitglied: 14,00 Euro