Inhalt

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik in der Stadt Straelen

Meldung vom: 21.02.2019

Die Stadt Straelen wird in den kommenden Wochen bis voraussichtlich Ende März insgesamt weitere 431 Straßenleuchten von Leuchtstofflampen auf LED umrüsten. Damit sind bereits rund 60 Prozent der Straßenleuchten mit der Energie- und CO2 sparenden Technik ausgestattet. Hierbei werden die Leuchtköpfe jeweils ausgetauscht. Durch die Umrüstung kann die Stadt Straelen in erheblichen Maße Energie einsparen und den CO2-Ausstoß mindern. Dies schlägt sich folglich auch positiv auf die CO2-Bilanz der Stadt Straelen nieder. In Zukunft ist mit weniger Unterhaltungsmaßnahmen und entsprechenden Kosten zu rechnen, da die neue Technik sehr sparsam und wartungsarm ist. Als Indiz hierfür eignet sich die durchschnittliche Nutzungsdauer der einzelnen Leuchten. Eine LED-Leuchte kommt in der Praxis auf eine durchschnittliche Lebensdauer von 20 Jahren. Dank der Unterstützung der BMU-Klimaschutzinitiative ( www.bmu-Klimaschutzinitiative.de ) und des Projektträgers, Forschungszentrum Jülich GmbH ( www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.de ) wird das Vorhaben gefördert.
Sollten Fragen zu der Umrüstung der Straßenbeleuchtung und zum Projekt im Allgemeinen bestehen, steht Sebastian Tissen unter der Telefonnummer 02834/702-428 gerne zur Verfügung.

„Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen."

Logo 1Logo2