Inhalt

Umgestaltung Ostwall in Straelen: Beginn des zweiten Bauabschnitts

Meldung vom: 20.05.2019

Planmäßig wird in der kommenden Woche mit dem zweiten Bauabschnitt im Rahmen der Umbau- und Sanierungsarbeiten des Ostwalls in Straelen begonnen. Nachdem die Arbeiten am ersten Teilabschnitt des Ostwalls zwischen Rathaus und der Einmündung De-Cabanes-Straße mit der Setzung der Fahrbahndecke bis Mitte der nächsten Woche abgeschlossen sein werden, ist sofort im Anschluss für Donnerstag, 23. Mai der Wechsel der Baumaßnahme auf den zweiten, wesentlich kürzeren Teilabschnitt geplant. Wie angekündigt wird dann die Einbahnstraßenregelung im wieder befahrbaren Abschnitt des Ostwalls vom Rathaus bis einschließlich der Einmündung De-Cabanes-Straße aufgehoben und die Befahrung ist dann in diesem Bereich des Ostwalls in beide Fahrtrichtungen möglich. Im weiteren Verlauf wird der Ostwall bis zur Kreuzung Geldener Straße vollständig gesperrt bleiben. Die De-Cabanes-Straße bleibt aus Richtung Rathaustraße kommend vollständig befahrbar und für Kunden der Innenstadtgeschäfte und Anwohner erreichbar. Die Baufertigstellung des gesamten Ostwalls ist weiterhin bis zum 31. Juli 2019 geplant. Ihre Gültigkeit behält die bisherige Umleitungsempfehlung über die Rathausstraße, B 58 (Xantener Straße), L 361 (Arcener Straße) und Gelderner Straße. Da sich der Einsatz der Baustellenlotsen in der ersten Bauphase am Ostwall sehr bewährt hat und von den Bürgerinnen und Bürgern sehr gut angenommen wurde, wird auch zum Abschnittswechsel ein Baulotse vor Ort sein und für Fragen rund um den Umbau zur Verfügung stehen.
Informationen zum Umbau des Ostwalls enthält ein Faltblatt, das im Rathaus zur Mitnahme bereitliegt. Weitere Fragen beantwortet die Verwaltung gerne unter der Telefonnummer 02834/702-419. Außerdem sind weitere Informationen unter folgendem Link zu finden.