Inhalt

Straelener WfG bittet Bevölkerung um Vorschläge für die „Grüne Couch“

Meldung vom: 08.10.2019
BU: Wird bereits seit 2002 verliehen: Der Wirtschaftspreis „Grüne Couch“Bildrechte: Straelener WfG

Im Rahmen des traditionell am Donnerstag nach dem Buß- und Bettag stattfindenden Wirtschaftstreff wird auch in diesem Jahr erneut der Wirtschaftspreis Grüne Couch" verliehen. Am Donnerstag, 21. November 2019, ehrt die Straelener Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (WfG) verdiente Engagierte, die sich für das positive Bild der Blumenstadt einsetzen. „Wir möchten auch in diesem Jahr Persönlichkeiten auszeichnen, die mit ihren Aktivitäten zur Förderung des Standortes Straelen beitragen und die Arbeit von Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung unterstützen", so Bürgermeister Hans-Josef Linßen. „Wir sind den Straelenern sehr dankbar, dass sie ihre Stadt nach außen so „strae(h)lend" darstellen und sich immer wieder neue Initiativen rund um das ‚grüne Wahrzeichen' der Stadt gründen", ergänzt Wirtschafts-förderer Uwe Bons." Auch kreative Umsetzungsideen zur Einbindung der Couch sind nach wie vor auszeichnungswürdig und gern gesehen. Im vergangenen Jahr wurde Gartenbau Hommes mit der „Grünen Couch" geehrt. Der Betrieb mit Vorbild-Charakter ist Station vieler Green-City-Touren und konnte außerdem durch die Teilnahme am Maus Türöffner-Tag bei der Jury punkten - eine tolle Marketing-Aktion für den Betrieb und auch für die Grüne Couch. Als zweiter Verdienter wurde der Verein „L(i)ebenswertes Straelen e.V." mit dem begehrten Preis ausgezeichnet. Die gelungene Mischung aus Ehrenamt mit über 60 Beteiligten und lokalem Wirtschaftsbetrieb mit dem Secondhand-Laden „tragbar" überzeugte auf ganzer Linie.
Die Straelener WfG bittet für die diesjährige Preisverleihung erneut die lokale Bevölkerung um Hilfe. Neben Straelener Unternehmern können auch Privatpersonen, Vereine oder Institutionen vorgeschlagen werden, die sich „für Straelen stark gemacht haben". Für Vorschläge jeglicher Art - gerne auch mit kurzer Begründung - sind Hans-Josef Linßen und Uwe Bons sehr dankbar. „Unser Preis ist und bleibt ein Dankeschön - ein Dankeschön für den Einsatz und die Bemühungen um unsere Blumenstadt Straelen", so abschließend Bürgermeister Hans-Josef Linßen.
Vorschläge können bis Sonntag, 27. Oktober 2019, bei der Straelener WfG, Uwe Bons, per Telefon unter der Nummer 02834 / 702-210, per E-Mail an wfg@straelen.de oder persönlich im Rathaus eingereicht werden.
Im Rahmen der seit 2002 stattfindenden Preisverleihungen wurden bereits 39 Preisträger mit der „Grünen Couch" ausgezeichnet sowie zwei Sonderpreisträger. Über 200 Gäste finden sich alljährlich im Forum des Schulzentrums Straelen ein und lauschen gespannt dem Redner, der die Preisträger dem interessierten Publikum vorstellt. Alle bisherigen Preisträger und ihre Umsetzungen sind auf www.straelen.de unter der Rubrik „Wirtschaft" und dann „Wirtschaftspreis" zu finden.