Inhalt

Stadt Straelen sucht zwei Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst

Meldung vom: 18.03.2019
BU: Bundesfreiwilligendienst im JuSt: Alisa Thyssen ist begeistert und sieht diese Zeit eindeutig als Gewinn. Bildrechte: Stadt Straelen

Das Jugendzentrum (JuSt) und das Montessori-Kinderhaus in Straelen besetzen ab September 2019 jeweils eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst (BFD) neu und sind auf der Suche nach Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern, die sich im sozialen Bereich engagieren möchten. Der Bundesfreiwilligendienst bietet eine sehr gute Möglichkeit, die Wartezeit zwischen Schulabschluss und dem Beginn der Ausbildung oder des Studiums sinnvoll zu überbrücken und praktische Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln. Das Jugendzentrum sowie das Montessori-Kinderhaus freuen sich ab sofort auf Bewerbungen von Interessierten ab 18 Jahren, die in der Zeit vom 01. September 2019 bis zum 31. August 2020 in Vollzeit die Einrichtungen mit viel Engagement und Freude an der Arbeit mit Menschen unterstützen möchten. Ein sicherlich wichtiger Punkt ist, dass es ein kleines Taschengeld gibt.
Dass sich der freiwillige Ersatzdienst auf jeden Fall lohnt, bestätigt Alisa Thyssen, die noch bis Ende August im JuSt ihren Bundesfreiwilligendienst leistet. Die 19-Jährige ist fest in die Abläufe im Jugendzentrum eingebunden und unterstützt täglich bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen wie zum Beispiel dem Kindertag. Zu ihren Aufgaben zählt außerdem die Übernahme von alltäglich anfallenden Hauswirtschaftsarbeiten oder von Besorgungsfahrten. Ein Führerschein wäre aus diesem Grund von großem Vorteil. „Mein Arbeitstag ist äußerst vielseitig und persönlich ein Gewinn für mich, auch wenn ich beruflich eine ganz andere Richtung einschlagen werde. Ich lerne die unterschiedlichsten Menschen kennen und sammle praktische Erfahrungen. Mein Dienst beginnt täglich um 11 Uhr. Auf meine Hobbys und Interessen wird sehr viel Rücksicht genommen und mein Dienstplan - soweit möglich - an meine Freizeitgestaltung wie abendliche Trainingszeiten angepasst. So sind die flexiblen Arbeitszeiten, die auch schon mal den Abendbereich oder das Wochenende einbeziehen, wenn ein Kinoabend oder ähnliches für die Jugendlichen geplant ist, ideal für mich. Hier gibt es dann einen Freizeitausgleich." Dirk Sieben vom Jugendzentrum Straelen stellt fest, dass solch ein freiwilliges Engagement für alle Seiten ein Gewinn ist: „Für uns sorgt Alisa als zusätzliche Kraft für wirkliche Entlastung im JuSt. Es ist allerdings klar, dass sie im Einsatz nie allein gelassen wird und immer jemand von uns an ihrer Seite ist, sodass sie sich mit keiner Situation überfordert fühlen muss."
Die zweite Stelle ist ab dem 01. September im Montessori-Kindehaus zu besetzen. Bärbel Cox, der Leiterin des Montessori-Kinderhauses, ist es wichtig, dass die Bewerberinnen und Bewerber insbesondere Freude am Umgang mit Kindern haben und gerne in einem Team arbeiten möchten. "Bei uns im Kinderhaus zählt die Unterstützung des pädagogischen Personals bei der Bildung und Betreuung der Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren zu den Hauptaufgaben. Hierzu gehört die Vorbereitung und auch die Durchführung von unterschiedlichen Angeboten sowie die Übernahme von hauswirtschaftlichen Tätigkeiten oder kleinen Hausmeistertätigkeiten", fasst sie zusammen.
Im Rahmen des Freiwilligen Ersatzdienstes finden fünf jeweils einwöchige, sehr informative Fortbildungen statt, in denen wichtiges Hintergrundwissen vermittelt wird. An den insgesamt 25 Seminartagen in Bocholt werden den Freiwilligen Grundlagen in Seminaren zur politischen Bildung vermittelt.
Der Bundesfreiwilligendienst gilt als Ersatz für den ehemaligen Zivildienst, der 2011 abgeschafft wurde. Der BFD wird vom Bund, vertreten durch das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BaFzA) finanziell gefördert. Träger und Aussteller der BFD-Vereinbarung ist daher das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BaFzA).

Kontakt:
Interessierte können ihre Bewerbungen mit Lebenslauf per eMail an Bewerbung@Straelen.de oder postalisch an die Adresse Bürgermeister der Stadt Straelen, Postfach 13 53, 47630 Straelen senden.
Für weitere fachliche Auskünfte zur Arbeitsstelle stehen Dirk Sieben, Leiter des Jugendzentrums (JuSt) Straelen, per Telefon 02834-982607 oder eMail dirk.sieben@just-straelen.de sowie Bärbel Cox, Leiterin des Montessori-Kinderhauses, Telefon 02834/8542 oder eMail Montessori@straelen.de als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.