Inhalt

Spontane Spendenaktion auf Straelener Wirtschaftstreff

Meldung vom: 10.12.2019
BU: Übergabe des Spendenchecks: Annika Cleve von der Straelener Wirtschaftsförderung, Bürgermeister Hans-Josef Linßen, Josefine Schlaghecken vom Arbeitskreis Asyl, Familienmanagerin der Stadt Straelen Diana Isermann, Maria Trösser vom Arbeitskreis Asyl und Manuela Diepers-Gasch vom Caritasverband Geldern-Kevelaer e.V (v.l.) Bildrechte: Stadt Straelen

Mit einer spontanen Spendenaktion auf der diesjährigen Verleihung des Straelener Wirtschaftspreises die „Grüne Couch" reagierten die Gäste der Veranstaltung auf den Vortrag des Gastredners Stefan Hagen. Über „Mut" und „Mut machen" sprach der Coach und „Mutmacher" Hagen in seinem Vortrag ausführlich und rief die Teilnehmer der Veranstaltung im Rahmen einer Mitmach-Aktion zu einer kleinen Spende auf, die einer Organisation, einem Verein oder Initiative zur Verfügung gestellt werden sollte, die Kindern MUT macht. „Denn gerade die Kinder brauchen Mut für die Veränderungen auf dieser Welt," betont Hagen. Diesem Aufruf kamen die Gäste gerne nach und spendeten insgesamt eine Summe von 231 Euro, die von der Straelener Wirtschaftsförderung auf 300 Euro aufgerundet wurde.
Als Empfänger für die Spende wurde einstimmig der Arbeitskreis Asyl ausgewählt. Der Arbeitskreis setzt sich bereits seit Jahren engagiert für die Belange von Familien und Kindern ein. Maria Trösser und Josefine Schlaghecken vom Arbeitskreis Asyl nahmen den Scheck jetzt von Bürgermeister Hans-Josef Linßen vor der „Grünen Couch" entgegen. „Wir freuen uns sehr über diese Spende, die auch Anerkennung unserer Arbeit ist", resümiert Maria Trösser vom Arbeitskreis, „einen Teil des Geldes werden wir in die wichtige Ausbildungsförderung für Kinder und Jugendliche investieren."