Inhalt

„Pakt für den Sport“ in Straelen verlängert

Meldung vom: 23.01.2020
BU: „Pakt für den Sport“ in Straelen verlängert. Bürgermeister Linßen und Werner Terheggen, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, unterzeichneten den Vertrag (vorne v.l.n.r.). In der zweiten Reihe: Rainer Schmitz (Fachdienstleiter Schule, Jugend und Sport Stadt Straelen), Fachbereichsleiter Christian Hinkelmann und Achim Arts, stellvertretender Vorsitzender des Stadtsportverbandes (v.l.). Bildrechte: Stadt Straelen

Die Stadt Straelen und der Stadtsportverband Straelen e.V. verlängern den „Pakt für den Sport". Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten Bürgermeister Hans-Josef Linßen und der Vorsitzende des Stadtsportverbandes, Werner Terheggen am Montag, 20. Januar im Rathaus. Der "Pakt für den Sport" regelt die kommunale Sportförderung sowie die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Straelen und dem Stadtsportverband Straelen e.V. für die nächsten fünf Jahre bis zum 31. Dezember 2024.
Mit dem „Pakt für den Sport" in Straelen soll der in der Landesverfassung festgelegte Auftrag zur Pflege und Förderung des Sports auf kommunaler Ebene verbindlich umgesetzt werden. Ziel ist es, die Planungssicherheit für die künftige kommunale Sportförderung zu verbessern. Bürgermeister Linßen bekräftige die starke Partnerschaft zwischen Stadt und Stadtsportverband: „Sport und Vereinsleben sind wichtige soziale Elemente innerhalb unseres gemeinschaftlichen Zusammenlebens. Die Förderung des Sports sehe ich als unsere gemeinsame Aufgabe und Verpflichtung."
Der Vertrag besteht aus den beiden Bestandteilen Sportleitlinien und Sportförderrichtlinien. Die zwischen Stadt und Stadtsportverband festgelegten Sportleitlinien bleiben weiterhin bestehen. Bei den Sportförderrichtlinien gibt es Änderungen. So wurde der jährliche städtische Zuschuss für die Sportvereine um 7.450 Euro auf 57.450 Euro angehoben. Unterstützt wird mit dieser Summe beispielsweise die Übungsleiterqualifizierung, die Reinigung der Sportgebäude oder die Pflege der Sportstätten.