Inhalt

Nistplatz für Wanderfalkenpaar auf dem Straelener Wasserturm

Meldung vom: 13.02.2020
BU: Mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Straelen wird der Nistplatz für ein Wanderfalkenpaar auf dem Straelener Wasserturm errichtet.Bildrechte: Stadt Straelen

Aktive Bruthilfe leistet die Stadt Straelen in diesem Frühjahr einem Wanderfalkenpaar auf dem Straelener Wasserturm. Bereits im letzten Jahr hatten Anwohner beobachtet, dass zwei Wanderfalken das Dach des Turms in Straelen als Nistplatz und zur Aufzucht ihrer Brut ausgewählt hatten. Leider schlug der Versuch fehl wie deutliche Spuren zeigen.
Um in diesem Jahr die Chance für die Wanderfalken zu erhöhen, ihre Jungvögel erfolgreich großzuziehen, haben Mitarbeiter der Stadt Straelen jetzt eine Nisthilfe auf dem Dach des Wasserturms angelegt. Möglich war dies durch die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Straelen, die mit Hilfe des Hubrettungswagens einen großen Nistkorb sowie Kies für die Nistunterlage auf das Dach des Turms befördert hat.
Ein ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr, aber eine wichtige Maßnahme, um das Angebot an Fortpflanzungsstätten für die Wanderfalken zu vergrößern. „Jetzt heißt es Daumen drücken, dass sich das Wanderfalkenpaar nach der Optimierung des ausgewählten Nistplatzes wohl fühlt", hofft Bürgermeister Hans-Josef Linßen, „unser Wasserturm erfüllt auf jeden Fall alle Kriterien, um den Bruterfolg zu sichern."
Auch wenn sich der Bestand der Wanderfalken in den letzten Jahren langsam wieder erholt, sind Schutzmaßnahmen und die Unterstützung insbesondere bei der Suche nach guten Nistplätzen von großer Bedeutung für die Population. Immer mehr hohe Türme oder Bauwerke gewinnen an Bedeutung. Sie werden von den Wanderfalken als Nistplätze angenommen und lösen die Felsbrutplätze ab. Wichtig ist, dass die Wanderfalken ihre Nistplätze frei anfliegen können.
Wanderfalken bauen ihre Nester nicht selbst, sondern nutzen Nischen in hohen Felsen oder an Gebäuden. Durch das Anbringen einer artspezifischen Nisthilfe mit einer Kiesunterlage auf dem Turm hat die Stadt Straelen auf jeden Fall die bestmöglichen Voraussetzungen geschaffen.
Die Stadt hat mit Unterstützung der Straelener Firma Krass GmbH eine Webcam auf dem Wasserturm installiert. Die Live-Bilder sind nun hier auf der Internetseite der Stadt für die Bürgerinnen und Bürger abrufbar. Viel Spaß bei den spannenden Beobachtungen, ob Eier abgelegt werden und tatsächlich Jungvögel schlüpfen und aufwachsen.
Den Livestream können Sie mit folgendem Link in jedem RTSP-fähigen Streamingprogramm aufrufen: rtsp://Video:Straelen47@amjeglo04nbqxjtb.myfritz.net:555/ISAPI/Streaming/Channels/2

HTTP-Zugriff erhalten Sie über diesen Link. Die Login-Daten lauten: Benutzername: Video Passwort: Straelen47