Inhalt

Neujahrsempfang und Sportlerehrung in Straelen

Meldung vom: 07.01.2020
BU: Neujahrsempfang und Ehrung der Sportler 2019 in Straelen. Bildrechte: Niederrhein Nachrichten

Straelens Bürgermeister Hans-Josef Linßen hatte in diesem Jahr alle Bürgerinnen und Bürger zum traditionellen Neujahrsempfang und zur Ehrung der Sportler 2019 ins Jugendzentrum "JuSt" in Straelen eingeladen. Am vergangenen Sonntag blickte er gemeinsam mit mehr als 150 Gästen auf das vergangene Jahr zurück und beschrieb Pläne sowie anstehende Projekte für das Jahr 2020.
Bürgermeister Linßen wünschte den Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu Beginn seiner Neujahrsansprache ein glückliches Jahr 2020 und beschrieb, wie wichtig gemeinsame Werte sind: „Dass wir bereit bleiben, für diese Werte einzutreten und sie zu verteidigen. Jeder einzelne von uns kann dazu seinen Beitrag leisten. Jeder dort wo er steht, in seinem Verantwortungsbereich, dort wo er sich engagiert. Das funktioniert, weil jeder große Weg mit einem kleinen Schritt anfängt. Und kleine Schritte kann jeder von uns tun. Und wenn wir dies mit einem gemeinsamen Ziel gemeinsam tun wollen, fasst es ein afrikanisches Sprichwort sehr gut zusammen: Wenn du schnell gehen willst, geh allein. Wenn du weit gehen willst, geh zusammen mit anderen."
Linßen erinnerte daran, wie viel in Straelen schon gemeinsam bewegt und erreicht wurde. Er betonte, wie wichtig die Unterstützung sei, die er in seiner täglichen Arbeit durch den Stadtrat, durch Vereine und Gesellschaften und in zahlreichen Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern erhalte. Für diese Unterstützung dankte er allen Bürgerinnen und Bürgern ausdrücklich.
Als wichtige Meilensteine, die im Jahr 2019 erreicht wurden, führte Linßen Projekte wie den Fortschritt beim Umbau der Wallstraßen mit der Fertigstellung des Ostwalls und dem Start der Arbeiten am Südwalls sowie die Planung des neuen Außengeländes am Schulzentrum auf. Aber auch das Ergebnis des Schulentwicklungsplanes mit dem beschlossenen Fortbestand der beiden Schulformen Gymnasium und Sekundarschule, den Bau des Kunstrasenplatzes in Straelen, den Einzug der „Alltagsmenschen"-Skulpturen oder den „Stroelse Koffie" hob er hervor. Die wirtschaftliche Situation der Stadt mit einer unterdurchschnittlichen Belastung der Bürgerinnen und Bürger durch Steuern und Abgaben und einem überdurchschnittlichen Angebot an städtischen Leistungen bewertete Bürgermeister Linßen aktuell als gut, erklärte aber auch, dass ein ausgeglichener Haushalt im Jahr 2020 aufgrund eines erneuten deutlichen Rückgangs beim Gewerbe-Steueraufkommen nicht möglich sein werde. Mittelfristig sei die „schwarze Null" allerdings das angestrebte Ziel.
Für das Jahr 2020 setzte der Straelener Bürgermeister die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, den weiteren Ausbau in der Digitalisierung der Schulen, Maßnahmen und Investitionen rund um die Straelener Sportstätten sowie die Anschaffung eines Löschfahrzeuges sowie eines Gerätewagens-Logistik für die Feuerwehr auf die Agenda. „Lebens- und liebenswert soll unsere Stadt sein. Sie soll attraktiv sein als Familienstadt, als Freizeitstadt und als Wirtschaftsstandort", fasst Hans-Josef Linßen das Ziel dieses Maßnahmenpaktes abschließend zusammen.
Im Anschluss führte der Bürgermeister gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Werner Terheggen die Sportlerehrung für das Jahr 2019 durch. Werner Terheggen beschrieb in seiner Rede zunächst die sportlichen Großereignisse des Jahres 2019 und erinnerte an die Vereinsjubiläen, die 2019 in Straelen gefeiert wurden: 50 Jahre DLRG in Straelen, 60 Jahre SF Broekhuysen und 100 Jahre SV 19 Straelen.
Ausgezeichnet für ihre beachtenswerten Leistungen in ihren Sportarten im vergangenen Jahr wurden Mira Wienhofen vom Reit- und Fahrverein Straelen für den „Gewinn der Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften für fünfjährige Dressurponys", Sina Meens vom TTC Straelen-Wachtendonk: „Bezirksmeisterin der Mädchen U 13 des Bezirkes Düsseldorf", die 2. Frauenmannschaft Handball des SV 19 Straelen für den „Aufstieg in die Landesliga" sowie Hans-Werner Verweyen von der Sportabzeichen-Gruppe des SV 19 Straelen für das Ablegen des „50. Sportabzeichen in Gold". Eine besondere Auszeichnung für sein „Lebenswerk im Interesse des Sports" erhielt Michael Tockook, der seit 23 Jahren der Vorsitzende der Sportfreunde Broekhuysen ist.