Inhalt

Nächstes Treffen der AG „Inklusion in Straelen“ am 04. Februar

Meldung vom: 28.01.2020
BU: Freuen sich über interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich in der AG "Inklusion in Straelen" engagieren wollen: Ralf Wefers (Stadt Straelen), Adele Hoff (Caritas-Inklusionsbüro) und Holger Dietze vom LVR-HPH (v.l.n.r.).Bildrechte: Stadt Straelen

Zum nächsten Treffen lädt die Arbeitsgemeinschaft „Inklusion in Straelen" am Dienstag, 04. Februar um 18 Uhr ein. Treffpunkt ist erstmals das Caritas-Centrum Straelen-Wachtendonk in der Marienstraße 61 in Straelen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren möchten und denen die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen am Herzen liegt, sind willkommen.
Die AG „Inklusion in Straelen" hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Behinderung aktiv zu unterstützen und ihre Interessen zu wahren. Die Arbeitsgemeinschaft sieht sich auch als Schnittpunkt zur Verwaltung und zur Politik, um dort Anliegen vorzubringen und auf Probleme aufmerksam zu machen. Adele Hoff vom Caritas-Inklusionsbüro, Holger Dietze vom LVR Verbund HPH Niederrhein und Ergotherapeut Jan van de Stay freuen sich über weitere engagierte Mitbürger und laden Menschen mit Behinderung, deren Angehörige sowie Interessierte herzlich ein, sich in die Arbeitsgruppe mit ihren Ideen einzubringen.

Anmeldung und weitere Informationen unter:
Caritas-Inklusionsbüro Geldern-Kevelaer e.V.
Caritas-Centrum Straelen-Wachtendonk
Marienstr. 61
47638 Straelen

Telefon: 02834-915187