Inhalt

Kurzbericht zur Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Umwelt am 25.06.2019

Meldung vom: 17.07.2019

ÖFFENTLICHER TEIL

Vorstellung des Planentwurfs zur Umgestaltung des Außengeländes des Schulzentrums Fontanestraße
Der Ausschuss empfiehlt dem Rat der Stadt Straelen, die vorgestellte Vorplanung als Grundlage der Weiterentwicklung zum Planentwurf unter dem Vorbehalt der finanziellen Kosten zu beschließen.

Machbarkeitsstudie Rathaus; Vorstellung des Realisierungsvariantenvergleichs
Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Umwelt nimmt den Realisierungsvariantenvergleich in Bezug auf die Sanierung des Rathauses zur Kenntnis.

Antrag auf Änderung des Bebauungsplanes Nr. 9 "Am Nordkanal" in Straelen – Herongen
Erweiterung der überbaubaren Fläche für ein Wohnhaus (ca. 4,50 m x 7,20 m), um mit einem Anbau die räumlichen Voraussetzungen für eine altersgerechte geschlossene Wohnung zu schaffen.
Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Umwelt beauftragt die Verwaltung, ein Bebauungsplanänderungsverfahren vorzubereiten.

25. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 4 a "Roelpad"
Ausweisung eines ehemaligen Fußweges, der in der Zwischenzeit entwidmet und veräußert wurde, im Bebauungsplan als nichtüberbaubare (private) Fläche.
1. Feststellung von Ausschließungsgründen
2. Beratung und Beschlussfassung

Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Umwelt beauftragt die Verwaltung, ein Bebauungsplanänderungsverfahren vorzubereiten.

10. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 3 "Heistersweg"
Ausweitung der überbaubaren Fläche mit der Intention, ein zweigeschossiges Mehrfamilienhaus an der Walbecker Straße durch begehbare Balkone aufzuwerten.
1. Feststellung von Ausschließungsgründen
2. Beratung und Beschlussfassung
a) Beschluss über Anregungen
b) Satzungsbeschluss

Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Umwelt empfiehlt dem Rat:
Die 10. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 3 "Heistersweg wird aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen des § 10 Baugesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBL. I S. 3634) und der §§ 7 und 41 Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen vom 14.7.1994 (GV. NRW. S. 666), zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes vom 11.4.2019 (GV. NRW. S.202) –Baugesetzbuch und Gemeindeordnung in der zurzeit jeweils geltenden Fassung- als Satzung beschlossen. Die Entwurfsbegründung wird als Entscheidungsbegründung übernommen.

Verschiedenes
Folgende Themen wurden besprochen: Höhenlage Rewe-Markt, An der Molkerei, Arbeitsweise der Verwaltung, OD Herongen, Gemüseplatz

NICHTÖFFENTLICHER TEIL

Verschiedenes
Es liegen keine Wortmeldungen vor.

Die vollständige Niederschrift ist im Ratsinformationssystem unter dem angegebenen Link einzusehen.