Inhalt

Kooperation der Sekundarschule Straelen-Wachtendonk mit Kempener Firma Pfeiffer Chemie-Armaturenbau GmbH

Meldung vom: 19.02.2019
BU: Die Schüler Stefan Strompen, Luckas Bücken, Lukas Hünnekens und Björn Brauwers-Heelers mit Armin Biedermann von der Sekundarschule Straelen-Wachtendonk und Herbert Druyen und Jan Feller von der Firma Pfeiffer. Bildrechte: Sekundarschule Straelen-Wachtendonk

Am 14. Februar 2019 begann für vier Schüler der Sekundarschule Straelen-Wachtendonk der praktische Teil einer Kooperation mit der Firma Pfeiffer Chemie-Armaturenbau GmbH in Kempen. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, einen Produktionsbetrieb im Allgemeinen und die Berufsfelder Industrie-, Konstruktions- und Zerspanungsmechaniker, sowie Mechatroniker im Besonderen kennenzulernen.
Alle 14 Tage werden die Jugendlichen im Rahmen des Profilbildungsunterrichts nach Kempen fahren, um dort in Betriebsabläufe und Organisationsstrukturen eingewiesen zu werden und nach einem theoretischen Block den Umgang mit und die Bearbeitung von Metall in Grundzügen zu erlernen. Danach sollen die Schüler sogar, unter Anleitung von „Paten", im Bereich der Montage zielorientiert in den Produktionsprozess eingebunden werden. Federführend bei diesem Projekt sind auf Seiten des Betriebes der ehemalige Ausbildungsleiter Herbert Druyen, der sich trotz Ruhestand um die Berufsorientierung von jungen Menschen kümmert, und der aktuelle Ausbildungsleiter Jan Feller sowie seitens der Schule Armin Biedermann, der als Sozialarbeiter für die Studien- und Berufsorientierung zuständig ist. Angestrebt wird von beiden Seiten eine langfristige Zusammenarbeit, um Berufsfelder im Bereich Metall vorzustellen, aber auch wechselseitig Möglichkeiten von Ausbildungsangeboten auszuloten. Die Sekundarschule plant, entsprechende Kooperationen auch in anderen Berufsfeldern zu initiieren.