Inhalt

Jubiläum für die Hochzeitskapelle Paesmühle

Meldung vom: 28.03.2019
BU: Die Hochzeitskapelle Paesmühle in Straelen. Bildrechte: Stadt Straelen

Dass eine standesamtliche Trauung nicht immer in einem eher schlichten Ambiente stattfinden muss, zeigt die Kapelle Paesmühle in Straelen eindrucksvoll. Seit dem 19. März 1999 können Paare ganzjährig dort in traumhafter Umgebung an einem Weiher im Wald standesamtlich heiraten. Die romantische Kapelle in schönster Natur zieht jetzt seit 20 Jahren heiratswillige Paare nicht nur aus Straelen, sondern auch aus den benachbarten Gemeinden und Städten an. In den letzten Jahren steigt die Anzahl der Eheschließungen von Jahr zu Jahr an. 2018 waren es insgesamt 122 Eheschließungen, für das Jahr 2019 liegen nach aktuellem Stand bereits jetzt 122 Anmeldungen vor. Dietmar Maaßen traut seit dem ersten Tag Paare in der Kapelle Paesmühle. „Die Tendenz ist eindeutig. 80 Prozent der Eheschließungen finden inzwischen in der Kapelle statt und nur noch 20 Prozent im Trauzimmer des Rathauses. Dies liegt sicherlich an der idyllischen Umgebung und der liebevoll restaurierten Hochzeitskapelle, aber vielen Paaren ist es auch wichtig, dass sie sehr frei in der Gestaltung wie bei der Auswahl der Musik - zum Beispiel Live Musik - oder der Kleidung sein können. Im Vorfeld führen wir immer ein Traugespräch mit den Paaren und versuchen, die individuellen Wünsche, soweit es möglich ist, zu erfüllen." Er und seine fünf Kolleginnen und Kollegen aus dem Team für Trauzeremonien Karl Theunissen, Markus Leuker, Irmgard Maes, Carola Stammen und Rolf Stoecker übernehmen im Wechsel als Standesbeamte die Trauungen für die Stadt Straelen. Die Kapelle befindet sich seit 1984 im Besitz der Stadt. 1989 erhielt die Stadt die Genehmigung der Standesamtsaufsicht des Kreises Kleve, die Hochzeitskapelle Paesmühle als Außenstelle des Standesamtes nutzen zu dürfen. Optisch blieb der würdevolle Charakter der Kapelle aus den 30er Jahren inklusive der Kirchenbänke, die gerne dekoriert werden dürfen, einem großen Holzkreuz, Klavier und stimmungsvollen Kerzen erhalten. Rund 60 Sitzplätze stehen zur Verfügung, sodass insgesamt etwa 100 Gäste Platz finden. Möglich ist es, die vorhandenen Stehtische für einen sich an die Trauung anschließenden Sektempfang zu nutzen. Grundsätzlich sind Eheschließungen von montags bis freitags zu den regulären Dienstzeiten, an drei Samstagen im Monat um 10:00 Uhr, 11:00 Uhr und 12:00 Uhr sowie zweimal freitags pro Monat auch nachmittags um 15:00 Uhr, 16:00 Uhr und 17:00 Uhr in der Kapelle möglich.
Die Hochzeitskapelle Paesmühle blickt auf eine lange, abwechslungsreiche Geschichte zurück. Die ehemalige Scheune gehörte zunächst zur Wassermühle und zum Bauernhof der Familie "Paes". Urkundlich wurde der Hof 1369 erstmals erwähnt. Im Jahr 1930 erwarb die Katholische Sankt Josef-Pfarre aus Duisburg das Anwesen als Ferien- und Erholungsort für Großstadtkinder und wandelte es zur Kapelle des Jugendferienheimes "Paesmühle" um. Während der NS-Zeit wurde das Anwesen von den damaligen Machthabern entschädigungslos enteignet. Nach dem Krieg ging der Besitz 1952 wieder an die Pfarrei Sankt Josef zurück, die bis in die Mitte der 70er Jahre Ferienfreizeiten durchführte. 1984 kaufte die Stadt Straelen das gesamte Anwesen mit Herrenhaus, Kapelle und Gemeinschaftsräumen.