Inhalt

Brauchtumsfeuer in Straelen abgesagt

Meldung vom: 17.03.2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus muss ab sofort auch die Ausrichtung von Brauchtumsfeuern wie beispielsweise der Osterfeuer in Straelen abgesagt werden. Die Straelener Stadtverwaltung reagiert damit auf den Erlass der Landesregierung NRW, zur weitest gehenden Unterbindung von sozialen Kontakten, alle öffentlichen und privaten Versammlungen zu untersagen. Ziel ist es, die Ausweitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Auch alle beabsichtigten und bereits angemeldeten Brauchtumsfeuer dürfen nicht durchgeführt werden. Zuwiderhandlungen werden mit einem Bußgeld geahndet.
Da Brauchtumsfeuer keine Feuer sind, die dazu dienen sollten, pflanzliche Abfälle durch Verbrennen zu beseitigen, ist für diesen Zweck auch am Samstagmorgen vor Ostern der Schredderplatz in Straelen-Holt geöffnet. Dort können Straelener Bürgerinnen und Bürger ihren Holzschnitt in der Zeit von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr entsorgen.