Inhalt

Anzahl der bestätigen Corona-Infektionen in Straelen in den letzten Tagen nicht gestiegen

Meldung vom: 11.05.2020

Nach Informationen des Kreisgesundheitsamtes Kleve liegen in Straelen heute, am 11. Mai 2020, insgesamt 59 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Diese Zahl hat sich seit dem 29. April glücklicherweise nicht weiter erhöht.
Von diesen 59 bestätigten Corona-Fällen sind 48 Personen genesen und 6 Personen sind leider verstorben. Aktuell halten sich insgesamt 5 Menschen in häuslicher Quarantäne auf.
Die aktuell nicht steigende Anzahl an infizierten Menschen in Straelen spiegelt eine sehr gute Entwicklung wider und zeigt, dass die Corona-Schutzmaßnahmen zu greifen scheinen. Trotz dieser guten Nachrichten und bei aller Erleichterung über diese Zahlen, erinnert Straelens Bürgermeister Hans-Josef-Linßen daran, dass es sich um eine Momentaufnahme handelt und mahnt zur Vorsicht: „Es ist wichtig, dass wir die weiteren Entwicklungen sehr genau im Blick behalten. Die aktuellen Lockerungen dürfen im Interesse von uns allen nicht zu erneut steigenden Infektionszahlen führen. Ich bitte deshalb alle Bürgerinnen und Bürger, weiterhin aufmerksam zu bleiben und im öffentlichen Raum oder auf Kinderspielplätzen, die Abstandsregeln zu anderen Erwachsenen einzuhalten.“

Insgesamt 604 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve
Für den gesamten Kreis Kleve informierte das Kreisgesundheitsamt am heutigen Montag, 11. Mai 2020, 13.00 Uhr, über insgesamt 604 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen. Davon sind 36 in Bedburg-Hau, 48 in Emmerich am Rhein, 85 in Geldern, 41 in Goch, 30 in Issum, 26 in Kalkar, 38 in Kerken, 54 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 80 in Kleve, 10 in Kranenburg, 50 in Rees, 15 in Rheurdt, 59 in Straelen, 7 in Uedem, 11 in Wachtendonk und 14 in Weeze.
Es muss weiterhin davon ausgegangen werden, dass diese Zahlen nicht den tatsächlichen Sachstand widerspiegeln, da zum einen laufend neue Fälle gemeldet werden und zum anderen mit hoher Wahrscheinlichkeit zahlreiche unentdeckte Infizierte eine schwer zu schätzende Dunkelziffer bilden.
Von den insgesamt 604 bestätigten Corona-Fällen sind 471 Personen genesen, 16 Personen befinden sich im Krankenhaus und 30 Personen sind verstorben.
Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner. In diesem Zeitraum gab es im Kreisgebiet 31 neue labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen. Dies ergibt im Kreis Kleve eine 7-Tage-Inzidenz von 9,9 Aktuell befinden sich insgesamt 292 Personen in häuslicher Quarantäne (Stand: 11.05.2020, 12.00 Uhr).

Statistik der Todesfälle im Kreisgebiet zeigt für März und April keine signifikant erhöhten Werte
Das Gesundheitsamt des Kreises Kleve hat im Kontext der Coronavirus-Krise die Statistik der Todesfälle im Kreis Kleve für die Monate März und April 2020 auf mögliche Abweichungen von statistischen Durchschnittswerten überprüft. Dabei wurden bislang keine signifikant erhöhten Werte festgestellt. In den Monaten März und April 2020 verstarben nach heutigen Kenntnisstand des Gesundheitsamtes im Kreisgebiet insgesamt 585 Personen (321+264). Im Jahr 2019 waren es in diesen beiden Monaten insgesamt 570 Verstorbene (292+278), im Jahr 2018 insgesamt 721 Verstorbene (400+321) und im Jahr 2017 insgesamt 612 Verstorbene (310+302).
Sollten Sie ärztliche Hilfe oder medizinische Beratung brauchen, wenden Sie sich umgehend telefonisch an den Hausarzt oder den ärztlichen Notdienst unter Angabe der Beschwerden und Mitteilung unter der Nummer 116 117.
Bitte lesen Sie die Hinweise im Internet unter www.kreis-kleve.de. Auf der Startseite befindet sich oben ein Direktlink auf die Corona-Informationen. Das Infotelefon des Kreisgesundheitsamtes ist unter der Telefonnummer 02821 594-950 zu erreichen.