Inhalt

Mit Glasfaser in die Zukunft

Die Straelener Unternehmen mit schnellem Internet zu versorgen ist ein wichtiges Ziel der städtischen Wirtschaftsförderung. Die Stadt Straelen unterstützt daher die Initiativen der Telekommunikationsunternehmen den Wirtschaftsstandort Straelen leistungsfähig auszubauen.

Die Deutsche Glasfaser hat in 2018 die Straelener Gewerbegebiete mit einer zukunftsfähigen Infrastruktur ausgestattet.Die Betriebe in den verschiedenen Gewerbegebieten haben die Möglichkeit, einen FTTH-Anschluss (Fibre to the Home) mit hohen Download- und Upload-Raten zu buchen.

Aufgrund erfolgreicher Nachfragebündelung wurden zudem die Polygone Auwel-Holt, Broekhuysen, Brüxken und Herongen mit FTTH-Anschlüssen ausgestattet.

Die Deutsche Telekom hat zeitgleich alle Kabelverzweiger im Stadtgebiet Straelen und in Herongen mit VDSL ausgebaut. Die Firma Inexio aus dem Saarland hat diesen Ausbau in Auwel-Holt und Broekhuysen ausgeführt.
Ein Großteil der Haushalte des Innenstadtbereichs Straelen kann zudem auf das Unitymedia-Angebot zurückgreifen.

Zur Stärkung der noch verbliebenen, unterversorgten Gebiete (Bereiche, die in den nächsten 3 Jahren aufgrund fehlendem privatwirtschaftlichem Ausbau keine 30 Mega-Byte erreichen) wurde ein Förderantrag für das gesamte Kreisgebiet Kleve erarbeitet. Der Fördermittelbescheid liegt der Kreisverwaltung Kleve vor. Die Ausschreibungen sind abgeschlossen. In Straelen profitieren von diesem Förderbescheid ca. 700 Haushalte. Mit dem Ausbau soll im Januar 2020 durch die Deutsche Glasfaser begonnen werden.

Gerne stellt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Unternehmen den Kontakt zu den Telekommunikationsunternehmen her. Melden Sie sich gerne.