Inhalt

Straelener Gartenbau erleben bei der ersten Green-City-Tour

Meldung vom: 08.05.2018

Zur ersten „Green-City-Tour" lädt das Stadtmarketing der Stadt Straelen, gemeinsam mit der Versuchsanstalt Gartenbau der Landwirtschaftskammer NRW und sechs Straelener Gartenbaubetrieben ein. Nach niederländischem Vorbild wollen sie die Gewächshäuser und Betriebe öffnen, um Besucher einzuladen und hinter die Kulissen schauen zu lassen. „Wir wollen mit der Green-City-Tour das wirtschaftliche Standbein unserer Stadt, den Gartenbau präsentieren und nachhaltig Betriebe und Besucher näher zusammenbringen", so Wirtschaftsförderer Uwe Bons.
Am Sonntag, 16. September, ist es soweit. Dann übernimmt Bürgermeister Hans-Josef Linßen die Schirmherrschaft für die Gemeinschafts-Veranstaltung. Drei Komponenten kommen zusammen: Die Versuchsanstalt Gartenbau der Landwirtschaftskammer NRW auf der Hans-Tenhaeff-Straße feiert ihr 100-jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür. Bereits ab 9 Uhr wird ein großes Frühstücksbuffet angeboten, danach findet um 10 Uhr die offizielle Eröffnung durch den Bürgermeister statt. Andrew Gallik, Leiter des Gartenbau-Versuchszentrums erläutert die Aspekte des Festes: „Wir schauen nicht nur in die Vergangenheit, sondern möchten auch auf die momentane Lage des Gartenbaus eingehen, es geht auch um Themen wie Nützlingseinsatz und Pflanzenschutz. Wir wollen Tradition und Zukunft verbinden." Von 10 bis 17 Uhr schließt sich dann der Tag der offenen Tür in den Gartenbaubetrieben an. Eine Fahrradroute und eine Autoroute verbindet die Betriebe miteinander.

Ein Tag für alle Geschmäcker
„Ein Tag für alle Geschmäcker" soll die „Green-City-Tour" werden. Aus kulinarischer, touristischer und sportlicher Hinsicht. Die Betriebe unterschiedlichster Kulturen von Rosen bis zum Gemüsebau öffnen ihre Türen im wahrsten Sinne des Wortes. An diesem Tag kann man dem Gärtner buchstäblich „über die Schulter" schauen. Jeder Betrieb organisiert ein ganz individuelles Programm. Dabei können die Gäste den Gartenbau in Straelen nicht nur hautnah erleben, sondern sollen vielmehr ein (Bauch)Gefühl für die grüne Branche bekommen. In allen Betrieben gibt es die Möglichkeit, vieles über den Anbau von Pflanzen und Gemüse zu erfahren. Neben der Vorführung von Arbeitsabläufen und Maschinen wird auch kulinarisch einiges geboten. Natürlich ist auch an die Kinder gedacht worden; Hüpfburgen und Spielgeräte lassen den Ausflug kurzweilig werden.
Auf jeden Fall wollen die Gartenbauer die Chance nutzen, auch Werbung in eigener Sache zu machen, um den Beruf des Gärtners besser darzustellen und für regionale Produkte zu werben. Mit dabei sind die Landwirtschaftskammer mit ihrem Versuchszentrum Gartenbau, Wans-Roses, Gerbera van Megen, Futura Flower Canders & Germes, Bosch-Plants, Tomaten van den Broek, sowie der Gemüsebaubetrieb Berghs-Trienekens.

Blumenmädchen Diana Maes begrüßt Gäste
Natürlich ist das 7. Straelener Blumenmädchen, Diana Maes, mit von der Partie. In ihrer wunderschönen Robe wird sie im Betrieb von Michael Bosch auf der Dorfstraße in Broekhuysen, als „Broekhuysener Mädchen", die Gäste begrüßen. Für sie als Fußballspielerin bei den Sportfreunden Broekhuysen ist es also ein „Heimspiel".

Eigene Fahrradtour konzipiert
Die Fahrradroute führt überwiegend über verkehrsarme Wirtschaftswege. Die Gesamtlänge der Strecke beträgt etwa 20 Kilometer und ist für alle Fahrradtypen geeignet. Ebenfalls wird es eine AutoRoute geben. Beide sind gekennzeichnet. Alle Infos findet man unter www.green-city-tour.de sowie in den sozialen Medien, bei Facebook und Instagram unter dem Namen „green_city-Tour". Ansprechpartner bei der Stadt Straelen ist Uwe Bons von der Straelener Wirtschaftsförderung, Tel. (0 28 34) 702 210 oder Uwe_Bons@straelen.de.

Was gibt es zu erleben:
Versuchsanstalt Gartenbau der Landwirtschaftskammer NRW, Hans-Tenhaeff-Straße, 100-jähriges Jubiläum mit Aktionen für Klein und Groß
Wans-Roses, Woltersberg 6 - Royal Beauties, englische Edelrosen
Gerbera van Megen, Arcener Straße 11, über 40 verschiedene Sorten Gerbera
Futura Flower, Holter Feld 2, Beauty Ladies Callunen
Bosch-Plants, Dorfstraße 29, Beet- und Balkonpflanzen der Saison
Paul, Marcel und Jolanda van den Broek, Hochheid 4, Tomaten
BT-Gemüse, Berghs-Trienekens, Hommespad 7, Präsentation auf dem Feld neben Bonduelle Hubertusstraße, Salate

 

Setzen sich für die erste Straelener GreenCityTour ein: Michael Bosch (Bosch Plants), Bernd Germes (Futura Flowers), Thomas van Megen (Gerbera van Megen), Marcel van den Broek (Tomaten van den Broek), Christian Berghs-Trienekens (Gemüsebau), Uwe Bons (Wirtschaftsförderung Straelen) und Andrew Gallik (Leiter Versuchsanstalt Gartenbau).
Setzen sich für die erste Straelener GreenCityTour ein (von links nach rechts):
Michael Bosch (Bosch Plants), Bernd Germes (Futura Flowers), Thomas van Megen (Gerbera van Megen), Marcel van den Broek (Tomaten van den Broek), Christian Berghs-Trienekens (Gemüsebau), Uwe Bons (Wirtschaftsförderung Straelen) und Andrew Gallik (Leiter Versuchsanstalt Gartenbau).
Nicht auf dem Foto: Christian Wans (Wans Roses)