Inhalt

Sportliche Stadtverwaltung

Meldung vom: 22.02.2018
Sportlich, sportlich: 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Straelener Stadtverwaltung bekamen das Deutsche Sportabzeichen (v.l.): Carina Hövelmans (Silber), Thomas Linßen (Silber), Bernd Kuse (Silber), Michael Dams (Gold), Sonja Schoofs (Gold), SVS-Betreuerin Gisela Große, Jasmin Wagner (Gold), Elke Fehmer (Gold), Sandra Geister (Gold), Silvia Hünnekens (Gold), Bürgermeister Hans-Josef Linßen, Susanne Knechten (Gold) und Volker Knechten (Silber). Nicht im Bild: Sven Paasen und Renee Tiedt (beide Silber).

Ganz profan ist das Deutsche Sportabzeichen per Definition "eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Es kann in den Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold erworben werden und ist ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik Deutschland mit Ordenscharakter". So viel zum schnöden Text.
13 Kolleginnen und Kollegen der Straelener Stadtverwaltung wollten es genauer wissen und haben sich im vergangenen Jahr den sportlichen Herausforderungen gestellt. Das gemeinsame Ziel, sich nicht allein mit dem olympischen Gedanken zufrieden zu geben, wurde von allen Teilnehmern hart erkämpft und letztlich auch hochverdient erreicht. So konnte kürzlich die Betreuerin aus dem SV-Straelen-Sportabzeichenteam, Gisela Große, die Urkunden und Abzeichen für sieben mal Gold und sechs mal Silber überreichen. Zu den ersten Gratulanten gehörte Verwaltungschef Hans-Josef Linßen: "Eine tolle Leistung, auf die Ihr mir Recht stolz sein könnt", lobte der Bürgermeister seine Verwaltungssportler beeindruckt.