Inhalt

Richtiges Radfahr-Verhalten auf dem neuen Nordwall

Meldung vom: 06.08.2018
Radfahren auf dem Nordwall

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, verhalten sich Radfahrer auf dem neuen Nordwall häufig falsch, weil sie -wohl auch aus unkorrekter Angewohnheit- den in Fahrtrichtung rechts angelegten Bürgersteig (auf der "Rossmannseite") irrtümlich für den Radweg halten, der auch in entgegengesetzter Richtung befahren werden darf. Dieser breit angelegte Streifen ist jedoch ausschließlich den Fußgängern vorbehalten. Richtig ist vielmehr, dass der in Fahrtrichtung links (also auf der "Sparkassenseite") gepflasterte Radstreifen angelegt wurde, um den Nordwall entgegen der Fahrtrichtung mit dem Fahrrad befahren zu können. In Einbahnstraßen-Fahrtrichtung fahren auch die Radfahrer auf der asphaltierten Straße, gemeinsam mit dem Autoverkehr. Für alle Verkehrsteilnehmer gilt auf dem neuen Nordwall Tempo 20. Für die anderen, noch nicht sanierten Wallstraßen, gilt bis zu deren erfolgtem Umbau Tempo 50.