Inhalt

Mit Glasfaser in die Zukunft

Die Straelener Unternehmen mit schnellem Internet zu versorgen ist ein wichtiges Ziel der städtischen Wirtschaftsförderung. Die Straelener Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WfG) mbH unterstützt daher die Initiativen der Telekommunikationsunternehmen den Wirtschaftsstandort Straelen leistungsfähig auszubauen.

Die Deutsche Glasfaser ist im August 2017 mit dem Ausbau der Straelener Gewerbegebiete gestartet. Zukünftig haben die Betriebe in den verschiedenen Gewerbegebieten die Möglichkeit, einen FTTH-Anschluss (Fibre to the Home) mit hohen Download- und Upload-Raten zu buchen.

Aufgrund erfolgreicher Nachfragebündelung werden zudem die Polygone Auwel-Holt, Broekhuysen, Brüxken und Herongen mit FTTH-Anschlüssen ausgestattet.

Die Deutsche Telekom hat zeitgleich alle Kabelverzweiger im Stadtgebiet Straelen und in Kürze auch in Herongen mit VDSL ausgebaut. Die Firma Inexio aus dem Saarland hat diesen Ausbau in Auwel-Holt und Broekhuysen ausgeführt.
Gemeinsam mit dem Unitymedia-Angebot in Straelen-Stadt und verschiedener Möglichkeiten über Richtfunk verüfgt Straelen über einen guten Versorgungsmix.

Zur Stärkung der dann noch verbleibenden, unterversorgten Gebiete (weniger als 30 Mega-Byte in den nächsten drei Jahren) wurde ein kreisweiter Förderantrag erarbeitet. Der Fördermittelbescheid liegt nunmehr vor, sodass künftig alle "weißen Flecken" in Straelen der Vergangenheit angehören.

Gerne stellt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Unternehmen den Kontakt zu den Telekommunikationsunternehmen her. Melden Sie sich gerne.