Inhalt

Information zur Dimensionierung von Wasserzählern

Information zur Dimensionierung von Wasserzählern

Bauen Wasserversorgungsunternehmen „überdimensionierte“ Wasserzähler ein, um überhöhte Grundpreise zu erheben?

Messen diese „überdimensionierten“ Wasserzähler ungenau?

in Fernsehsendungen und Presseberichten werden unsere Kunden verunsichert. Der Versorgungs- und Verkehrsbetrieb der Stadt Straelen (VVS) möchte deshalb seinen Kunden Informationen hierzu geben:

1. Die Größe der eingebauten Wasserzähler wurde und wird nicht willkürlich durch das Wasserversorgungsunternehmen bestimmt.

Die Dimensionierung von Wasserzählern ist in technischen Regelwerken geregelt. Diese Regelwerke sind und waren immer die Grundlage für die Auswahl der Zähler. Die Auslegung erfolgte in der Vergangenheit nach der DIN 1988 Teil 3 und deren Vorläufern. Die Grundlage dabei waren Art und Anzahl der angeschlossenen Entnahmearmaturen und ihre zu erwartende Nutzung. Die Wasserzählergröße richtete sich nach den zu erwartenden Betriebsdurchflüssen. Dabei wurde auch die gleichzeitige Nutzung mehrerer Armaturen berücksichtigt.

Mit dem DVGW-Arbeitsblatt W 406 hat sich eine Änderung der technischen Vorgaben zur Dimensionierung von Wasserzählern ergeben. Danach wird die Größe der Wasserzähler pauschal nach den angeschlossenen Wohneinheiten ermittelt.

Beide Vorschriften, das Arbeitsblatt W 406 und die DIN 1988 Teil 3, verweisen aufeinander und gelten nebeneinander. Während die DIN 1988 Teil 3 das gesamte Wassernetz eines Hauses berücksichtigt, betrachtet die W 406 lediglich die Anzahl der angeschlossenen Wohneinheiten und unterscheidet, ob die WCs mit Druckspüler oder mit einem Spülkasten ausgestattet sind.

Eine Überprüfung der Wasserzählergröße ist grundsätzlich möglich. Wird bei Modernisierungsmaßnahmen oder bei Einsatz neuer Armaturen und Geräte (z.B. Spülkasten ersetzt Druckspüler) der gleichzeitige Wasserbedarf im Gebäude geringer, ist der Wechsel zu einer kleineren Zählergröße durchführbar.

Die Neudimensionierung des Zählers erfolgt dann nach den Bestimmungen des DVGW Arbeitsblatt W 406.

Sollten Sie eine Zählerüberprüfung bzw. das Wechseln Ihres vorhandenen Wasserzählers auf einen kleineren Zählertyp wünschen, füllen Sie bitte das Formular „Antrag auf Überprüfung der Wasserzählergröße“ aus.

Gegebenenfalls wird Ihnen Ihr Installateur behilflich sein, da bei der Neudimensionierung des Wasserzählers auch der Zustand der vorhandenen Rohrleitungen im Gebäude und die Gebäudehöhe berücksichtigt werden müssen.

Bitte beachten Sie, dass der Einsatz eines kleineren Zählers zu einem höheren Druckverlust führt.

Der Austausch des Zählers durch den Versorgungs- und Verkehrsbetrieb der Stadt Straelen erfolgt kostenlos.

Sollten Veränderungen der Anlagenteile hinter der Hauptabsperreinrichtung erforderlich sein, so ist der Installateur mit dem Umbau zu beauftragen. Die Umbaukosten hierfür gehen zu Lasten des Kunden, da diese Anlagenteile in seinem Verantwortungsbereich liegen.

Der Grundpreis für die Wasserversorgung ist abhängig von der jeweiligen Zählergröße. So beträgt der Jahresgrundpreis:

Größe                   Monatsgrundpreis                        Jahresgrundpreis

Qn 2,5                               5,00 €                                     60,00 €

Qn 6                                  7,00 €                                     84,00 €

Qn 10                                9,10 €                                     109,20 €

(zuzüglich 7 % Mehrwertsteuer)

2. Die Genauigkeitsmessung bei Wasserzählern wird durch das deutsche Eichgesetz geregelt.

Die Wasserzähler, die zur Verbrauchserfassung verwendet werden, müssen gemäß Eichgesetz grundsätzlich eine Bauartzulassung besitzen und geeicht sein. Dadurch ist sichergestellt, dass die Zähler innerhalb ihrer Einsatzzeit, der sogenannten Eichgültigkeitszeit, Messergebnisse liefern, die innerhalb der gesetzlich zulässigen Messabweichungen liegen.

Technisch bedingte geringe Mehr- und Mindermengenerfassungen durch mögliche Schleichmengen bei sehr geringen Durchflüssen oder eventuell auftretende Nachlaufeffekte gleichen sich im Wesentlichen aus und können vernachlässigt werden. Alle beim Versorgungs- und Verkehrsbetrieb der Stadt Straelen eingesetzten Wasserzähler sind in ihrer Bauart zugelassen und geeicht sowie entsprechend den vorgesehenen Einbaubedingungen installiert.